Multikraft: FKE (fermentierter Kräuterextrakt)

Fütterung von Ferkeln:

Nach der Biestmilchaufnahme

1 Ferkel:

Nach der Biestmilchaufnahme für einmal das FKE direkt ins Maul des Ferkels spritzen.

Trockenfütterung in der Absetzphase

1 kg Trockenfutter:

  • 0,10 kg Topdress

Topdress sollte optimaler weise jeden Tag frisch dem Futter zusammengemischt werden.

Bei der Trockenfütterung

1 t Trockenfutter:

Täglich für mindestens die ersten drei Monate das FKE ins Futter mischen.

Trockenfütterung im Anschluss

1 t Trockenfutter:

Das FKE dem Trockenfutter hinzugeben.

Bei der Flüssigfütterung 

1 t Fließfutter:

Das FKE dem Fließfutter hinzugeben.

Fütterung von Mastschweinen und Zuchtsauen:

Bei der Trockenfütterung

1 t Trockenfutter:

Am Anfang für mindestens 3 Monate verwenden und zum Trockenfutter mischen.

Trockenfütterung im Anschluss

1t Trockenfutter:

Das FKE dem Trockenfutter hinzufügen.

Bei der Flüssigfütterung

1 t Fließfutter:

Am Anfang für mindestens 3 Monate verwenden und zum Fließfutter mischen.

Flüssigfütterung im Anschluss

1 t Fließfutter:

Das FKE dem Fließfutter hinzufügen.

Sonderfall: Stresssituationen

1 t  Fließfutter:

  • 10,00 L FKE
  • 20,00 kg Topdress

Das FKE wird dem Fließfutter hinzugefügt, während das Topdress beim Trockenfutter beigemengt wird. Bei Zuchtsauen solltest du 250,00 ml von FKE fürs Fließfutter und die gleiche Menge an Topdress für das Trockenfutter pro Tier ca. 4 Tage vor der Situation anwenden.

Fütterung von Kälbern:

Für den ersten Monat

1 Kalb:

Du solltest das FKE im ersten Monat täglich dem Futter beimischen.

Fütterung im Anschluss

1 Kalb:

Du solltest das FKE täglich dem Futter beimischen.

Sonderfall: Stresssituation

1 Kalb:

  • 150,00 g Topdress

Das Topdress täglich dem Futter beimengen.

Fütterung Jungvieh unter einem Jahr:

Für den ersten Monat

1 Jungvieh:

Das FKE täglich dem Futter hinzufügen.

Fütterung im Anschluss

1 Jungvieh:

Das FKE täglich dem Futter hinzufügen.

Sonderfall: Stresssituation

1 Jungvieh:

  • 0,30 kg Topdress

Das Topdress täglich dem Futter beimengen.

Fütterung Jungvieh über einem Jahr:

Für den ersten Monat

1 Jungvieh:

Das FKE täglich dem Futter hinzufügen.

Fütterung im Anschluss

1 Jungvieh:

  Das FKE täglich dem Futter hinzufügen.

Sonderfall: Stresssituation

1 Jungvieh:

  • 0,40 kg Topdress

Das Topdress täglich dem Futter beimengen.

Fütterung Milchvieh:

Für den ersten Monat

1 Milchvieh:

Das FKE täglich dem Futter hinzufügen.

Fütterung im Anschluss:

1 Milchvieh:

Das FKE täglich dem Futter hinzufügen.

Sonderfall: Stresssituation

1 Milchvieh:

  • 0,50 kg Topdress

Das  Topdress täglich dem Futter beimengen.

Fütterung Mastvieh:

1 Mastvieh:

Das FKE täglich dem Futter hinzufügen.

Sonderfall: Stresssituation

1 Mastvieh:

  • 0,50 kg Topdress

Das  Topdress täglich dem Futter beimengen.

Fütterung Schaf und Ziege:

1 Tier:

Das FKE täglich dem Futter hinzufügen.

Sonderfall: Stresssituation

1 Tier:

  • 100,00 g Topdress

Das  Topdress täglich dem Futter beimengen.

Umgang von Auslaufflächen in der Geflügelhaltung:

1 m2:

  • 0,50 L FKE
  • 5,00 L Wasser

Je nach Bedarf 2- bis 3-mal jährlich die Mischung auf die Flächen sprühen.

Umgang mit den Tränken von Geflügelarten:

1 L:

  • 0,50 L FKE
  • 0,50 L Wasser

Der Vorgang sollte einmalig 14 Tage vor Beginn des Einstallens erfolgen. Du solltest das FKE mit dem Wasser mischen und den fertigen Mix 4-5 Tage einwirken lassen. Du solltest davon 2 bis 3 Wiederholungen machen. Zum Schluss nochmal gut mit Wasser alles abspülen.

Zusatz zum Trinkwasser bei Junghennen:

1 Junghenne:

Dieser Vorgang sollte einmal am ersten Tag beim Einstallen der Junghennen erfolgen und das durch mischen von dem FKE mit dem Trinkwasser.

Fütterung Hühner (spezifisch Broiler) mit mehligem Futter:

Für mindestens 2 Wochen

1 t Futter:

Das FKE sollte ins mehlige Futter hinzugefügt werden.

Für die Fütterung im Anschluss

1 t Futter:

  • 5,00 – 10,00 L FKE

Das FKE sollte ins mehlige Futter hinzugefügt werden.

Fütterung Hühner (spezifisch Broiler) mit Pressfutter:

Für mindestens 2 Wochen

1 t Futter:

Die Pellets sollten auf mindestens 40° Grad abgekühlt werden und anschließend das FKE auf das Pressfutter drauf sprühen.

Fütterung im Anschluss

1 t Futter:

  • 5,00 – 10,00 L FKE

Die Pellets sollten auf mindestens 40° Grad abgekühlt werden und anschließend das FKE auf das Pressfutter drauf sprühen.

Sonderfall: Stresssituation

1 t Futter:

  • 30,00 kg Topdress

Das Topdress dem Pressfutter hinzugeben.

Fütterung von Jung- und Legehennen, Puten, Enten und Gänsen mit mehligem Futter:

Für mindestens 3 Monate

1 t Futter:

  • 7,00 – 10,00 L FKE

Das FKE dem mehligen Futter hinzugeben.

Fütterung im Anschluss

1 t Futter:

  • 5,00 – 10,00 L FKE

Das FKE dem mehligen Futter hinzugeben.

Sonderfall: Stresssituation

1 t Futter:

  • 30,00 kg Topdress

Das Topdress dem Pressfutter hinzugeben.

Fütterung von Jung- und Legehennen, Puten, Enten und Gänsen mit Pressfutter:

Für mindestens 3 Monate

1 t Futter:

  • 7,00 – 10,00 L FKE

Die Pellets sollten auf mindestens 40° Grad abgekühlt werden und anschließend das FKE auf das Pressfutter drauf sprühen.

Fütterung im Anschluss

1 t Futter:

  • 5,00 – 10,00 L FKE

Die Pellets sollten auf mindestens 40° Grad abgekühlt werden und anschließend das FKE auf das Pressfutter drauf sprühen.

Sonderfall: Stresssituation

1 t Futter:

  • 30,00 kg Topdress

Das Topdress dem Pressfutter hinzugeben.

Fütterung von Enten, Gänsen mit Getreidekörnern:

1 L Wasser:

  • 2,00 ml FKE
  • 998,00 ml Wasser

Zunächst solltest du die beiden Zutaten miteinander vermengen und darin dann die Getreidekörner für ungefähr 12 – 24 Stunden quellen lassen. Nach diesem Schritt kannst du dann die Enten oder auch Gänse füttern. 

Fütterung von Fischen:

1 t Futter:

Die Pellets sollten auf mindestens 40° Grad abgekühlt werden und anschließend das FKE auf das Pressfutter drauf sprühen.

Umgang mit Gülle, Jauche und Mist:

Für Gülle und Jauche

1 m3:

  • 1,00 – 2,00 L FKE 
  • 2,00 – 3,00 kg Holzkohlegrieß
  • 30,00 – 40,00 kg ZeoBas 

Die Anwendung erfolgt mindestens einmal in der Woche, durch das besprühen von FKE über die Gülle-/ Jauchekanäle. Zum Schluss dann nochmal den Holzkohlegrieß hinzufügen.

Für Mist

1 m3:

  • 1,00 – 2,00 L FKE
  • 50,00 – 100,00 kg Holzkohlegrieß
  • 25,00 – 50,00 kg ZeoBas

FKE durch sprühen dem Mist hinzugeben und dazu Holzkohlegrieß beigeben. Für die Verbesserung des Bodens empfehlen wir ZeoBas. Zu beachten ist hier, dass das ZeoBas vor dem Ausbringen zu dem Mist hinzuzugeben ist.

Für eine verbesserte Futteraufnahme:

1 kg Futter:

  • 10,00 g Topdress
  • 10,00 ml FKE

Das Topdress und FKE täglich dem Futter beimengen.

  • Produkt der Woche

    Pflanzliche Gesundheit, Bio Lebensmittel, Drogerie, Haushalt und mehr …