Multikraft: BB Boden

Behandlung des Bodens bei Nutzwald, Energiewald und Christbaumkultur:

Behandlung des Bodens

1 ha:

  • 200,00 L BB Boden
  • 3,00 – 5,00 t ZeoBas
  • 250,00 – 500,00 L Wasser

Das ZeoBas solltest du vor dem Anpflanzen ausgeglichen auf der Bodenfläche verteilen und darauf die Mischung aus BB Boden und Wasser aufsprühen.

Behandlung der Setzlinge

1 L:

  • 0,10 L BB Boden
  • 0,02 kg EM Keramikpulver
  • 1,00 L Wasser

Das BB Boden zum Wasser dazugeben und anschließend das EM Keramikpulver einrühren. Die Wurzeln der Setzlinge solltest du dann in der Lösung für ungefähr eine Stunde eingetaucht lassen und zum Schluss letztendlich setzen.

Besprühen für kontrolliertes Wachstum der Christbäume (vor dem Austreiben der Knospen):

1 ha:

  • 40,00 L BB Boden
  • 1,00 kg EM Keramikpulver
  • 4,00 kg ZeoBas ultrafein
  • 1,00 L Terrafert Blatt
  • 1,00 L MK 5
  • 500,00 L Wasser

Die Inhalte zusammenmischen und anschließend die Bäume damit besprühen.

Entgegenwirken bei Transportstress bei Jungpflanzen:

Für die nötige Menge an Wasser:

  • 0,4 % BB Boden
  • 0,4 % Terrafert Boden
  • 0,1 % EM Keramikpulver 

Das Angießen erfolgt nach Vermischung aller Inhalte mit der nötigen Menge an Wasser. Dieser Vorgang sollte nur einmal durchgeführt werden.

Schnellere Bildung der Wurzeln von Jungpflanzen durch Behandlung (im Glashaus):

Für Behandlung der Jungpflanze

  • 0,4 % BB Boden
  • 0,1 % Terrafert Boden
  • 0,1 % EM Keramikpulver

Du solltest die Wurzeln der Pflanze für einen kleinen Moment in die Bb Boden-Mischung eintunken und darauf in den Boden setzen.

Fürs Angießen

  • 0,4 % BB Boden
  • 0,2 % Terrafert Boden
  • 0,1 % EM Keramikpulver

Alle Inhalte mit der nötigen Menge an Wasser zusammenmischen und den Boden damit gründlich angießen. Die Anwendung sollte einmal vor und einmal nach der Aussaat bzw. vor und nach dem Setzen der Pflanze erfolgen.

Behandlung von Blatt und Boden zur Stärkung von Pflanzen und zum Aufbau von Humus:

Besprühen zum Stärken der Pflanze:

1 ha:

  • 3,00 L BB Blatt
  • 3,00 kg BB Multical

BB  Blatt und BB Multical mit nötigen Wassermenge vermischen und anschließend aussprühen. Dieser Vorgang sollte nach dem 2.-4. Blatt Stadium, wenn die Zeit der Vegetation beginnt stattfinden. Vom Zeitpunkt her empfehlen wir eine Zeitspanne von 10-14 tagen und pro Anbau ca. 3- bis 5-mal.

Aufarbeiten der Rückstände und Einführung des Düngers:

1 ha:

Die Strohstoppeln mit der Mischung befeuchten und sofort einarbeiten. Wir empfehlen diesen Vorgang nicht mit hoher Sonneneinstrahlung durchzuführen, lieber morgens oder abends.

Umgang mit Rückständen in der Ernte und Unterbindung von Fäulnisprozessen:

1 ha:

  • 50,00 L BB Boden
  • 250,00 – 500,000 L Wasser

Die Mischung aus BB Boden und dem Wasser und mit dem Strohstoppeln zusammenführen und diese besprühen, danach muss es direkt eingearbeitet werden. Anschließend muss mit einem Tiefenlockerer, welcher auf der Vorderseite Düsen aufweisen kann, zum Einen soll 30 L BB Boden auf die organische Masse gesprüht werden und zum Anderen sollte ebenso 30 L BB Boden durch die Düsen unmittelbar hinter den Scharen in den Boden eingesprüht werden. Wir empfehlen den ganzen Vorgang nicht bei hoher Sonneneinstrahlung durchzuführen, vorzugsweise morgens oder abends.

Abbau organischer Substanzen durch Gründüngung :

1 ha:

Gründüngung mit der Mischung aus BB Boden und Wasser besprühen. Zum Einarbeiten in den Boden empfehlen wir dies auf schnellstem Weg zu tun und wenn möglich mit einem Grubber oder einer Scheibenegge.

Verwendung von Gülle und Jauche als Dünger für eine Verbesserung des Bodens:

1 ha:

Das BB Boden kurz vor dem Austragen in die Gülle oder Jauche hinzugeben.

Behandlung des Saatguts für Präventionen:

1 kg Saatgut:

  • 7,50 ml BB Boden
  • 0,01 kg ZeoBas ultrafein
  • 7,50 ml Wasser

Die Inhalte dem Saatgut beigeben und daraufhin dann das ZeoBas ultrafein hinzufügen, soweit bis das Saatgut wieder seine Rieselfähigkeit erreicht hat.

Behandlung von Saatgut und Stärkung von Raps (auch Wintergetreide):

Behandlung des Saatguts

1 kg Saatgut:

  • 7,50 ml BB Boden
  • 0,01 kg ZeoBas ultrafein
  • 7,50 ml Wasser

Die Mischung mit dem Saatgut vermengen und daraufhin das ZeoBas ultrafein hinzufügen, bis die Rieselfähigkeit des Saatguts wieder hergestellt ist.

Blätter stärken

1 ha:

  • 3,00 L BB Blatt
  • 3,00 kg Multical

Die beiden Zutaten zusammenführen und die nötige Menge an Wasser beisteuern. Anschließend aussprühen. Im Herbst reicht eine einmalige Anwendung, im Frühjahr sollte diese 2-mal alle 10-14 Tage erfolgen. Wir empfehlen starke Sonneneinstrahlung zu vermeiden und deshalb den Vorgang auf morgens oder abends zu verlegen.

Behandlung von Saatgut und Stärkung von Sommergetreide:

Behandlung des Saatguts

1 kg Saatgut:

  • 7,50 ml BB Boden 
  • 0,01 kg ZeoBas ultrafein
  • 7,50 ml Wasser

Mischung aus BB Boden und Wasser im selben Verhältnis mit dem Saatgut zusammenführen. Daraufhin ZeoBas ultrafein hinzufügen, bis die Rieselfähigkeit des Saatguts wieder hergestellt ist.

Blätter stärken

1 ha:

  • 3,00 L BB Blatt
  • 3,00 kg BB Multical

BB Blatt und BB Multical mit der nötigen Wassermenge zusammenführen und aussprühen. Dieser Vorgang sollte im Frühjahr 3-mal alle 10-14 Tage stattfinden. Wir empfehlen starke Sonneneinstrahlung zu vermeiden und deshalb den Vorgang auf morgens oder abends zu verlegen.

Behandlung und Stärkung von Kartoffeln:

Behandlung

1 ha:

  • 50,00 L BB Boden
  • 3,00 – 5,00 kg ZeoBas ultrafein
  • 50,00 L Wasser

Alle Inhalte miteinander vermischen und anschließend mit der Gießkanne über den Bunker auswerfen oder mit einer Beizvorrichtung besprühen.

Blätter stärken

1 ha:

  • 3,00 L BB Blatt
  • 3,00 kg BB Multical

BB Blatt und BB Multical mit der nötigen Wassermenge zusammenführen und aussprühen. Dieser Vorgang sollte im Frühjahr 3-mal alle 7-10 Tage erfolgen. Wir empfehlen starke Sonneneinstrahlung zu vermeiden und deshalb den Vorgang auf morgens oder abends zu verlegen.

Behandlung von Saatgut und Stärkung von Zuckerrüben:

Behandlung des Saatguts

1 kg Saatgut:

  • 7,50 ml BB Boden
  • 0,01 kg ZeoBas ultrafein
  • 7,50 ml Wasser

Mischung aus BB Boden und Wasser im selben Verhältnis mit dem Saatgut zusammenführen. Daraufhin ZeoBas ultrafein hinzufügen, bis die Rieselfähigkeit des Saatguts wieder hergestellt ist.

Blätter stärken

1 ha:

  • 3,00 L BB Blatt
  • 3,00 kg BB Multical

BB Blatt und BB Multical mit der nötigen Wassermenge zusammenführen und aussprühen. Dieser Vorgang sollte im Frühjahr 3-mal alle 7-10 Tage erfolgen. Wir empfehlen starke Sonneneinstrahlung zu vermeiden und deshalb den Vorgang auf morgens oder abends zu verlegen.

Behandlung und Stärkung von Mais:

Behandlung

Für einen Sack:

BB Boden mit dem Wasser vermengen und mit der Gießkanne über den Bunker auswerfen oder mit einer Beizvorrichtung besprühen.

Blätter stärken

1 ha:

  • 3,00 L Blatt
  • 3,00 kg BB Multical

BB Blatt und BB Multical mit der nötigen Wassermenge zusammenführen und aussprühen. Dieser Vorgang sollte im Frühjahr 3-mal alle 7-10 Tage erfolgen. Wir empfehlen starke Sonneneinstrahlung zu vermeiden und deshalb den Vorgang auf morgens oder abends zu verlegen.

Behandlung von Saatgut und Stärkung von Hirse:

Behandlung des Saatguts

Für einen Sack:

BB Boden und das Wasser im selben Verhältnis zur Mischmaschine dazugeben. Anschließend noch so viel ZeoBas ultrafein hinzufügen, bis das Saatgut wieder ihre Rieselfähigkeit erreicht hat.

Blätter stärken

1 ha:

  • 3,00 L BB Blatt
  • 3,00 kg BB Multical

BB Blatt und BB Multical mit der nötigen Wassermenge zusammenführen und aussprühen. Dieser Vorgang sollte im Frühjahr 3-mal alle 7-10 Tage erfolgen. Wir empfehlen starke Sonneneinstrahlung zu vermeiden und deshalb den Vorgang auf morgens oder abends zu verlegen.

Behandlung von Saatgut und Stärkung von Sojabohnen:

Behandlung des Saatguts

1 kg Saatgut:

  • 7,50 ml BB Boden 
  • 0,01 kg ZeoBas ultrafein
  • 7,50 ml Wasser

BB Boden und das Wasser zur Mischmaschine dazugeben. Anschließend noch so viel ZeoBas ultrafein hinzufügen, bis das Saatgut wieder ihre Rieselfähigkeit erreicht hat.

Blätter stärken

1 ha:

  • 3,00 L BB Blatt
  • 3,00 kg BB Multical

BB Blatt und BB Multical mit der nötigen Wassermenge zusammenführen und aussprühen. Die erste Behandlung sollte vom Zeitraum zwischen dem 4.-6. Blatt Stadium liegen. Im Frühjahr sollte der Vorgang dann 3-mal alle 7-10 Tage erfolgen. Wir empfehlen starke Sonneneinstrahlung zu vermeiden und deshalb den Vorgang auf morgens oder abends zu verlegen.

Behandlung von Saatgut und Stärkung von Sonnenblumen:

Behandlung des Saatguts

1 kg Saatgut:

  • 7,50 ml BB Boden
  • 0,01 kg ZeoBas ultrafein
  • 7,50 ml Wasser

Mischung aus BB Boden und Wasser mit dem Saatgut zusammenführen. Daraufhin ZeoBas ultrafein hinzufügen, bis die Rieselfähigkeit des Saatguts wieder hergestellt ist.

Blätter stärken

1 ha:

  • 3,00 L BB Blatt
  • 3,00 kg BB Multical

BB Blatt und BB Multical mit der nötigen Wassermenge zusammenführen und aussprühen. Wenn das 2. Blatt Stadium beginnt solltest du alle 10-14 Tage die Behandlung einschlagen. Wir empfehlen starke Sonneneinstrahlung zu vermeiden und deshalb den Vorgang auf morgens oder abends zu verlegen.

Behandlung von Saatgut und Stärkung von Kürbissen:

Behandlung von Saatgut

1 kg Saatgut:

  • 7,50 ml BB Boden
  • 0,01 kg ZeoBas ultrafein
  • 7,50 ml Wasser

BB Boden und das Wasser im selben Verhältnis zum Saatgut dazugeben. Anschließend noch so viel ZeoBas ultrafein hinzufügen, bis das Saatgut wieder ihre Rieselfähigkeit erreicht hat.

Blätter stärken

1 ha:

  • 3,00 L BB Blatt
  • 3,00 kg BB Multical

BB Blatt und BB Multical mit der nötigen Wassermenge zusammenführen und aussprühen. Du solltest ab dem 2. bis 3. Blatt Stadium die Behandlung alle 10-14 Tagen 3-mal einschlagen. Wir empfehlen starke Sonneneinstrahlung zu vermeiden und deshalb den Vorgang auf morgens oder abends zu verlegen.

Grünlandbehandlung zur Verbesserung des Bodens:

1 ha:

  • 30,00 L BB Boden
  • 1000,00 – 2000,00 L Wasser 

Nach den jeweiligen Schnitten solltest du die Lösung ausbringen. Wir empfehlen nicht bei starker Sonneneinstrahlung zu sprühen, sondern eher am Morgen oder am Abend.

Glashaus aussprühen:

  • Das Verhältnis von BB Boden und Wasser sollte 1:10 sein.

Zur Anwendung solltest du die die vollständige Oberfläche des Glashauses und auch die Energieschirme mit der Mischung der Inhalte besprühen.

Bewässerung im Glashaus:

1 ha:

Bei jedem Vorgang der Bewässerung den Mix mit Wasser vermischen und die Pflanzen gießen.

Bewässerung für Dammkulturen an der Luft:

Bei jedem Vorgang der Bewässerung den Mix mit Wasser vermischen und die Pflanzen gießen.

Düngung mit Hilfe von Bokashi (trägt zur Bodenverbesserung bei):

Mit Bokashi beginnt die Düngung

1 ha:

  • 3,00 – 5,00 t Bokashi, je nach vorhandenem Material 
  • 1,00 – 2,00 t ZeoBas

Einmalig im Frühling oder Herbst das Bokashi zusammen mit dem ZeoBas unter die Obstbäume streuen.

Bewässerung

1 ha:

  • 50,00 L BB Boden
  • 5,00 L Terrafert Boden 
  • 250,00 – 500,00 L Wasser

Einmalig im Frühling oder Herbst die Fläche mit der Mischung besprühen und in den Boden einarbeiten.

Umgang mit Setzlingen und Förderung der Wurzeln:

Für ca. 100 Bäume:

Für die Unterstützung der Wurzelbildung der Setzlinge, solltest du die Wurzeln vor dem Pflanzen einmal in die Lösung tunken. Danach könntest du noch zusätzlich die Wurzeln mit einer Mischung aus 4 kg ZeoBas und 1 kg EM Keramikpulver bestreuen.

Höhere Widerstandsfähigkeit:

1 ha:

Dem BB Boden noch die nötige Menge an Wasser hinzugeben und dann wöchentlich während der Bewässerung verteilen.

Mulchbehandlung für Bodenverbesserung:

1 ha pro Mulchvorgang:

Die Mischung aus BB Boden während des Mulchen aufsprühen. Die Wassermenge ist sehr variabel und ergibt sich je nach Grad der Feuchte.  Wir empfehlen diesen Vorgang nicht bei praller Sonne durchzuführen, sondern eher morgens oder abends.

Umgang mit Jungreben zur Wurzelstärkung:

Für ca. 200 Reben:

Für die Unterstützung der Wurzelbildung der Setzlinge, solltest du die Wurzeln vor dem Pflanzen einmal in die Lösung tunken. Für die optimale Behandlung noch EM Keramikpulver und ZeoBas der Lösung hinzugeben, die Wurzeln sollten ca. 1 Stunde eingetaucht werden und danach gepflanzt werden.

Nährstoffaufnahme wird gefördert:

1 ha:

Dem BB Boden noch die nötige Menge an Wasser hinzugeben und dann wöchentlich während der Bewässerung verteilen.

Schutz vor Verpilzung bei gehäckseltem Hack:

1 m3 Hackgut:

BB Boden solange der Hackvorgang läuft einsprühen. Dadurch, dass die Temperatur des Hackguts durch die Behandlung stets niedrig bleibt, kann man Verpilzungen vorbeugen.

Umgang mit Wiesen und Weiden:

1 ha:

Du solltest nach jedem Schnitt des Rasens, die Wiesen  oder Weiden mit der Mischung aus Wasser und BB Boden besprühen. Empfehlenswert ist es  diesen Vorgang am Morgen oder am Abend erfolgen zulassen und Sonnenstrahlen mit starker Wirkung zu vermeiden.

Säschlitzbehandlung zur Wurzelstärkung:

1 ha:

  • 20,00 L BB Boden
  • 1,50 L Terrafert Boden
  • 1,50 L MK 5
  • 0,30 kg ZeoBas ultrafein
  • 30,00 L Wasser

Das Saatgut wird mit der Lösung besprüht und dabei gesät. Darauf solltest du die gesäten und besprühten Saaten verschließen. 

Besprühen der Obstbäume:

Ende des Winters ab ca. 5°C mit zusätzlicher Behandlung des Bodens

1 ha:

  • 50,00 L BB Boden
  • 10,00 L Terrafert Boden
  • 2,50 L Brennnessel Extrakt Konzentrat
  • 2,50 L Schachtelhalm Extrakt Konzentrat
  • 2,50 L MK 5
  • 2,50 L Terrafert Blatt
  • 2,50 L FPE 
  • 1,00 kg EM Keramikpulver
  • 2,00 kg ZeoBas ultrafein
  • 2,00 kg Molkepulver

Ziel ist es eine flüssige und klumpenfreie Masse zu erstellen. Dies erfolgt durch Mischen aller Pulver mit ein wenig BB Boden. Zusammen mit den anderen Flüssigkeiten in den Tank mischen der 2/3 mit Wasser gefüllt ist. Dieser Vorgang sollte bei dauernd fließendem Wasser geschehen. Die Anwendung sollte einmal erfolgen und das am Besten nicht bei starker Sonneneinstrahlung.

Vor der Blütezeit

1 ha:

  • 10,00 L BB Blatt
  • 1,50 L Terrafert Blatt
  • 1,50 L Brennnessel Extrakt Konzentrat
  • 1,50 L Schachtelhalm Extrakt Konzentrat
  • 1,50 L MK 5
  • 1,50 L FPE
  • 1,00 kg ZeoBas ultrafein
  • 2,00 kg Molkepulver

Ziel ist es eine flüssige und klumpenfreie Masse zu erstellen. Dies erfolgt durch Mischen aller Pulver mit ein wenig BB Boden. Zusammen mit den anderen Flüssigkeiten in den Tank mischen der 2/3 mit Wasser gefüllt ist. Dieser Vorgang sollte bei dauernd fließendem Wasser geschehen. Die Anwendung sollte mindestens 1- bis 2-mal erfolgen. Du solltest dabei darauf achten, dass du es nicht bei starker Sonneneinstrahlung, sondern eher morgens oder abends durchführst.

Während der Blütezeit

1 ha:

  • 5,00 L BB Blatt
  • 0,50 L Terrafert Blatt
  • 0,50 L Brennnessel Extrakt Konzentrat
  • 0,50 L Schachtelhalm Extrakt Konzentrat
  • 0,50 L MK 5
  • 0,50 L FPE
  • 0,50 kg EM Keramikpulver
  • 0,50 kg ZeoBas ultrafein
  • 1,00 kg Molkepulver

Ziel ist es eine flüssige und klumpenfreie Masse zu erstellen. Dies erfolgt durch Mischen aller Pulver mit ein wenig BB Boden. Zusammen mit den anderen Flüssigkeiten in den Tank mischen der 2/3 mit Wasser gefüllt ist. Dieser Vorgang sollte bei dauernd fließendem Wasser geschehen. Die Anwendung sollte alle 4 Tage 1-mal, maximal 4-mal erfolgen. Wir empfehlen diesen nicht bei starker Sonneneinstrahlung durchzuführen.

Nach der Blütezeit

1 ha:

  • 10,00 L BB Blatt
  • 1,50 L Terrafert Blatt
  • 2,50 L Brennnessel Extrakt Konzentrat
  • 2,50 L Schachtelhalm Extrakt Konzentrat
  • 1,50 L MK 5
  • 1,50 L FPE
  • 1,00 kg ZeoBas ultrafein
  • 2,00 kg Molkepulver
  • 1,00 kg Molkepulver

Ziel ist es eine flüssige und klumpenfreie Masse zu erstellen. Dies erfolgt durch Mischen aller Pulver mit ein wenig BB Boden. Zusammen mit den anderen Flüssigkeiten in den Tank mischen der 2/3 mit Wasser gefüllt ist. Dieser Vorgang sollte bei dauernd fließendem Wasser geschehen. Die Anwendung erfolgt in Abhängigkeit von der Witterung alle 7- 10 Tage. Am besten am Morgen oder am Abend, nicht bei starker Sonneneinstrahlung. Nachdem die Entwicklung der Frucht abgeschlossen ist, das ZeoBas ultrafein weglassen, da dieses zur Bildung von Flecken führen könnte.

Vor den ersten Kälte und nach dem Laubfall

1 ha:

  • 50,00 L BB Blatt
  • 2,00 kg ZeoBas ultrafein
  • 1,00 kg EM Keramikpulver

Ziel ist es eine flüssige und klumpenfreie Masse zu erstellen. Dies erfolgt durch Mischen aller Pulver mit ein wenig BB Boden. Zusammen mit den anderen Flüssigkeiten in den Tank mischen der 2/3 mit Wasser gefüllt ist. Dieser Vorgang sollte bei dauernd fließendem Wasser geschehen. Die Anwendung sollte einmalig nach dem Laubfall erfolgen. Wir empfehlen auch hier, dies nicht bei starker Sonneneinstrahlung durchzuführen.

Stärkung der Abwehrsysteme der Pflanzen(Reben):

Ab 5°C (Ende des Winters)

1 ha:

  • 20,00 L BB Blatt
  • 3,00 kg BB Multical
  • 1,50 L Terrafert Blatt
  • 1,50 L Brennnessel Extrakt Konzentrat
  • 1,50 L Schachtelhalm Extrakt Konzentrat
  • 1,50 L MK 5
  • 1,00 kg Molkepulver

Die nötige Menge an Wasser ist abhängig von Bodenverhältnissen und Pflanzenarten. Die Reben sollten Anfang des Frühjahrs mindestens 5-mal im Intervall von 10-14 Tagen besprüht werden.

Während der Blütezeit

1 ha:

  • 20,00 L BB Blatt
  • 2,50 L Terrafert Blatt
  • 2,50 L Brennnessel Extrakt Konzentrat
  • 2,50 L Schachtelhalm Extrakt Konzentrat
  • 2,50 L MK 5
  • 1,00 kg Molkepulver 
  • 1 % ZeoBas ultrafein

Die nötige Menge an Wasser ist abhängig von Bodenverhältnissen und Pflanzenarten. Im Intervall von 10-14 Tagen sollen die Reben besprüht werden.

Oder alternativ Schritt 2 bei hohem Krankheitsdruck

1 ha:

  • 20,00 L BB Blatt
  • 3,00 L Terrafert Blatt
  • 3,00 L Brennnessel Extrakt Konzentrat
  • 3,00 L Schachtelhalm Extrakt Konzentrat
  • 3,00 L MK 5
  • 2,00 kg Molkepulver
  • 1 % ZeoBas ultrafein

Alle Inhalte mit der nötigen Wassermenge vermengen und auf die Reben sprühen. Das ZeoBas ultrafein sollte nur bis zur Entwicklung der Frucht beigefügt werden. Je nach Bedarf sollte die Lösung mehrmals pro Woche angewendet werden.

Im Herbst vor den ersten kalten Temperaturen

1 ha:

Das Produkt mit der nötigen Wassermenge vermischen und die Reben damit besprühen.  Die Anwendung sollte einmal nach dem Laubfall am Morgen oder am Abend erfolgen.

  • Produkt der Woche

    Pflanzliche Gesundheit, Bio Lebensmittel, Drogerie, Haushalt und mehr …